Acer b√ľrgerganum (Dreizack-Ahorn)

In Diesem Artikel:

Acer buergeranum ist ein kleinerer laubabwerfender Ahornbaum, der 20 bis 35 Fu√ü hoch ist, mit einer √§hnlichen Verbreitung. Die Wuchsform ist extrem rundlich bis oval mit einer Neigung zu mehreren Stielen. Die Rinde entwickelt eine schuppige Textur und ist grau-braun bis orange-braun. Neues Laub hat einen reichen Bronze- oder Violettguss, Sommerbl√§tter sind dunkelgr√ľn und der Herbst bringt gelbe, orange und rote Farben hervor. Die gr√ľnlichen Bl√ľten auf den Lorbeerbl√§ttern erscheinen im Sp√§tfr√ľhling und sind unauff√§llig. Bevorzugt sauren, gut durchl√§ssigen Boden und volle Sonne. Obwohl sich Sch√§dlinge, denen andere Ahornb√§ume ausgesetzt sind, unterziehen, ist es im Allgemeinen nicht ernsthaft betroffen. Ausgezeichneter kleiner Ahorn f√ľr Stra√üe, Patio oder Rasengebrauch, kann auch Beh√§lter gepflanzt werden oder in Bonsai gemacht werden. Heimat in China.

Eigenschaften

Kulturvarietät: n / a
Familie:Aceraceae
Größe:Höhe: 0 Fuß bis 30 Fuß
Breite: 0 Fuß bis 20 Fuß
Pflanzenkategorie:Bäume,
Pflanzeneigenschaften:rund, ausbreitend,
Laub Eigenschaften:laubabwerfend,
Blume Eigenschaften:
Blumenfarbe:Gelb,
Toleranzen:Hirsche, Hasen, Hang,

Bedarf

Bloomtime Bereich: Sp√§ter Fr√ľhling bis sp√§ter Fr√ľhling
USDA Härte Zone:5 bis 9
AHS Hitzezone:F√ľr diese Anlage nicht definiert
Lichtbereich:Sonne bis volle Sonne
pH-Bereich:4.5 bis 6.5
Boden Bereich:Sandiger Lehm zu etwas Lehm
Wasserbereich:Trocken bis feucht

Pflanzenpflege

D√ľngen

How-to: D√ľngung f√ľr junge Pflanzen
Junge Pflanzen ben√∂tigen zus√§tzlichen Phosphor, um eine gute Wurzelentwicklung zu f√∂rdern. Suchen Sie nach einem D√ľnger, der Phosphor (P) enth√§lt (die zweite Nummer auf dem Beutel). Tragen Sie die empfohlene Menge f√ľr die Richtung der Pflanzen pro Etikett im Boden zum Zeitpunkt der Pflanzung oder mindestens w√§hrend der ersten Vegetationsperiode auf.

Licht

Bedingungen: Arten des Beschneidens
Arten des Beschneidens umfassen: Einklemmen, Ausd√ľnnen, Scheren und Verj√ľngen.

Pinching ist das Entfernen der Stielspitzen einer jungen Pflanze, um die Verzweigung zu f√∂rdern. Dies macht sp√§ter die Notwendigkeit eines st√§rkeren Beschneidens √ľberfl√ľssig.

Beim Ausd√ľnnen werden ganze Zweige in den Stamm zur√ľckgebracht. Dies kann getan werden, um das Innere einer Pflanze zu √∂ffnen, um mehr Licht hereinzulassen und die Luftzirkulation zu erh√∂hen, die Pflanzenkrankheiten reduzieren kann. Der beste Weg, mit der Ausd√ľnnung zu beginnen, besteht darin, tote oder kranke H√∂lzer zu entfernen.

Scheren ebnet die Oberfl√§che eines Strauchs mit Hand- oder Elektroscheren. Dies geschieht, um die gew√ľnschte Form einer Hecke oder Form zu erhalten.

Rejuvenating ist die Entfernung von alten √Ąsten oder die allgemeine Verringerung der Gr√∂√üe eines Strauchs, um seine urspr√ľngliche Form und Gr√∂√üe wiederherzustellen. Es wird empfohlen, nicht mehr als ein Drittel einer Pflanze gleichzeitig zu entfernen. Denken Sie daran, Zweige aus dem Inneren der Pflanze sowie von au√üen zu entfernen. Wenn Sie Pflanzen mit Canes wie Nandina verj√ľngen, schneiden Sie die St√∂cke in verschiedenen H√∂hen ab, so dass die Pflanze nat√ľrlicher aussieht.
Bedingungen: Volle Sonne
Volle Sonne ist definiert als eine Exposition von mehr als 6 Stunden ununterbrochener, direkter Sonne pro Tag.

Bewässerung

Bedingungen: feucht und gut entwässert
Feucht und gut durchl√§ssig bedeutet genau, wie es sich anh√∂rt. Der Boden ist feucht, ohne durchn√§sst zu sein, weil die Textur des Bodens √ľbersch√ľssige Feuchtigkeit abflie√üen l√§sst. Die meisten Pflanzen m√∂gen ungef√§hr 1 Zoll Wasser pro Woche. Wenn Sie Ihren Boden mit Kompost aufbessern, verbessern Sie die Struktur und die Wasserhalte- oder Drainagekapazit√§t. Eine 3-Zoll-Schicht Mulch wird helfen, die Bodenfeuchtigkeit zu erhalten und Studien haben gezeigt, dass gemulchte Pflanzen schneller wachsen als nicht gemulchte Pflanzen.

Pflanzen

Vorgehensweise: Vorbereiten von Containern
Beh√§lter eignen sich hervorragend als Zierpflanze, als Pflanzoption, wenn wenig oder kein Boden zum Pflanzen vorhanden ist, oder f√ľr Pflanzen, die eine Bodenart ben√∂tigen, die nicht im Garten zu finden ist, oder wenn die Bodenentw√§sserung im Garten minderwertig ist. Wenn Sie mehr als eine Pflanze in einem Container anbauen, stellen Sie sicher, dass alle √§hnliche kulturelle Anforderungen haben. W√§hlen Sie einen Beh√§lter, der tief und gro√ü genug ist, um Wurzelentwicklung und -wachstum sowie ein proportionales Gleichgewicht zwischen der voll entwickelten Pflanze und dem Beh√§lter zu erm√∂glichen. Pflanzen Sie gro√üe Container an dem Ort, an dem sie bleiben sollen. Alle Beh√§lter sollten Drainagel√∂cher haben. Ein Sieb, gebrochene Tont√∂pfe (Topf) oder ein Papierkaffeefilter, der √ľber das Loch gelegt wird, verhindern das Auswaschen der Erde. Die Blumenerde, die Sie ausw√§hlen, sollte eine geeignete Mischung f√ľr die Pflanzen sein, die Sie ausgew√§hlt haben. Qualit√§tsb√∂den (oder erdfreie Medien) absorbieren Feuchtigkeit leicht und gleichm√§√üig, wenn sie nass sind. Wenn Wasser beim ersten Benetzen vom Boden abl√§uft, ist dies ein Anzeichen daf√ľr, dass Ihr Boden nicht so gut ist, wie Sie denken.

Bevor Sie einen Beh√§lter mit Erde f√ľllen, bedecken Sie die Blumenerde mit Erde oder legen Sie sie in eine Wanne oder Schubkarre, damit sie gleichm√§√üig feucht ist. F√ľllen Sie den Beh√§lter etwa zur H√§lfte oder bis zu einer H√∂he, die es den Pflanzen erm√∂glicht, wenn sie gepflanzt sind, sich direkt unter dem Rand des Topfes zu befinden. Nach Abschluss des Projekts sollten die Wurzelballen mit der Bodenlinie √ľbereinstimmen. Brunnen.
How-to: Einen Baum pflanzen
Graben Sie einen Bereich f√ľr den Baum aus, der etwa 3 oder 4 mal so gro√ü ist wie der Durchmesser des Beh√§lters oder des Wurzelballens und genauso tief wie der Beh√§lter oder der Wurzelballen. Verwenden Sie eine Mistgabel oder eine Schaufel, um die Seiten des Lochs zu graben.

Wenn Container gewachsen ist, legen Sie den Baum auf die Seite und entfernen Sie den Container. Lösen Sie die Wurzeln an den Kanten, ohne den Wurzelballen zu stark zu zerbrechen. Positionieren Sie den Baum in der Mitte des Lochs, so dass die beste Seite nach vorne zeigt. Sie sind bereit, mit Erde zu beginnen.

Wenn Sie einen ballen- und b√ľscheligen Baum pflanzen, positionieren Sie ihn so, dass die beste Seite nach vorne zeigt. L√∂sen oder entfernen Sie N√§gel aus Sackleinen oben auf dem Ball und ziehen Sie Jute zur√ľck, so dass es nicht aus dem Loch herausragt, wenn der Boden ersetzt wird.Synthetisches Leinen sollte entfernt werden, da es sich nicht wie Naturleinwand zersetzt. Gr√∂√üere B√§ume kommen oft in Drahtk√∂rben. Pflanzen Sie wie in einer B & B-Anlage, aber schneiden Sie so viel wie m√∂glich vom Draht ab, ohne den Korb tats√§chlich zu entfernen. Es besteht die M√∂glichkeit, dass Sie dem Wurzelballen mehr Schaden zuf√ľgen, indem Sie den Korb entfernen. Schneiden Sie einfach die Dr√§hte weg, um mehrere gro√üe √Ėffnungen f√ľr Wurzeln zu hinterlassen.

F√ľllen Sie beide L√∂cher auf die gleiche Weise mit Erde. Niemals mit weniger als der H√§lfte des urspr√ľnglichen Bodens bearbeiten. Neuere Studien zeigen, dass, wenn Ihr Boden locker genug ist, Sie lieber wenig oder keine Bodenanpassungen hinzuf√ľgen.

Erstellen Sie einen Wasserring um den √§u√üeren Rand des Lochs. Dies wird nicht nur Wasser, sondern auch Feuchtigkeit zu den Randwurzeln leiten, was das √§u√üere Wachstum f√∂rdert. Sobald der Baum errichtet ist, kann der Wasserring eingeebnet werden. Studien zeigen, dass gemulchte B√§ume schneller wachsen als unmulched, also f√ľgen Sie eine 3 "Schicht Pinienbaum, Kompost oder pulverisierte Rinde √ľber den verf√ľllten Bereich hinzu. Entfernen Sie alle besch√§digten Gliedma√üen.

Probleme

Krankheiten: Verticillium oder Fusarium Wilt
Wilts kann durch infizierte Samen, Pflanzenreste oder Boden kontrahiert werden. Dieser Pilz beginnt und vermehrt sich w√§hrend der k√ľhlen, feuchten Jahreszeit und wird offensichtlich, wenn das Wetter warm und trocken wird. Pflanzen verwelken, weil der Pilz ihre wasserleitenden Mechanismen sch√§digt. √úberd√ľngung kann dieses Problem verschlimmern. √úberw√§ltigbar im Boden f√ľr viele Jahre, wird es auch getragen und in gemeinsamen Unkr√§utern beherbergt.

Pr√§vention und Kontrolle: W√§hlen Sie m√∂glichst resistente Sorten. Halten Sie stickstoffhaltige D√ľnger auf ein Minimum und √ľberbew√§ssern Sie sie, da sie √ľppiges Wachstum f√∂rdern. √úbe Fruchtfolgen und beschneide oder entferne infizierte Pflanzen besser.
Pest: Weiße Fliegen
Wei√üe Fliegen sind kleine, gefl√ľgelte Insekten, die wie winzige Motten aussehen, die viele Arten von Pflanzen angreifen. Die fliegende erwachsenen B√ľhne bevorzugt die Unterseite der Bl√§tter zu f√ľttern und zu z√ľchten. Wei√üe Fliegen k√∂nnen sich schnell vermehren, da ein Weibchen in einer Lebensspanne von 2 Monaten bis zu 500 Eier legen kann. Wenn eine Pflanze mit wei√üen Fliegen befallen ist, sieht man eine Wolke fl√ľchtender Insekten, wenn die Pflanze gest√∂rt ist. Wei√üe Fliegen k√∂nnen eine Pflanze schw√§chen und zum Tod f√ľhren, wenn sie nicht kontrolliert werden. Sie k√∂nnen viele sch√§dliche Pflanzenviren √ľbertragen. Sie produzieren auch eine s√ľ√üe Substanz namens Honigtau (begehrt von Ameisen), die zu einer unattraktiven schwarzen Oberfl√§che Pilzwachstum f√ľhren kann, die sooty Schimmel genannt wird.

M√∂gliche Steuerelemente: Unkraut halten; Verwenden Sie die Rasterung in Fenstern, um sie auszublenden; entfernte Pflanzen von nicht befallenen Pflanzen entfernen; Verwenden Sie einen reflektierenden Mulch (Aluminiumfolie) unter Pflanzen (dies weist wei√üe Fliegen ab); Falle mit gelben Klebezetteln, gekennzeichnete Pestizide auftragen; f√∂rdern Sie nat√ľrliche Feinde wie parasit√§re Wespen im Garten; und manchmal wird ein guter stetiger Wasserstrahl sie von der Pflanze abwaschen.
Pilze: Pudriger Mehltau
Echter Mehltau wird normalerweise an Pflanzen gefunden, die nicht genug Luftzirkulation oder ausreichend Licht haben. Die Probleme sind schlimmer, wenn die N√§chte k√ľhl sind und die Tage warm und feucht sind. Der pulverige wei√üe oder graue Pilz wird normalerweise auf der oberen Oberfl√§che von Bl√§ttern oder Fr√ľchten gefunden. Bl√§tter werden oft gelb oder braun, rollen sich zusammen und fallen ab. Neues Laub erscheint zerknittert und verzerrt. Frucht wird in den Schatten gestellt und f√§llt oft fr√ľh ab.

Pr√§vention und Kontrolle: Pflanzenresistente Sorten und Raumpflanzen richtig, damit sie ausreichend Licht und Luftzirkulation erhalten. Wasser immer von unten gie√üen und Wasser vom Laub lassen. Dies ist vorrangig f√ľr Rosen. Gehen Sie mit dem Stickstoffd√ľnger einfach um. Tragen Sie Fungizide gem√§√ü den Anweisungen auf dem Etikett auf, bevor das Problem sich verschlimmert, und befolgen Sie die Anweisungen genau und lassen Sie keine erforderlichen Behandlungen aus. Hygiene ist ein Muss - aufr√§umen und entfernen Sie alle Bl√§tter, Blumen oder Tr√ľmmer im Herbst und zerst√∂ren.
Pest: Raupen
Raupen sind die unreife Form von Motten und Schmetterlingen. Sie sind gefr√§√üig Feeder, die eine Vielzahl von Pflanzen angreifen. Sie k√∂nnen sehr destruktiv sein und werden als Blattfresser, St√§ngelbohrer, Blattrollen, Madenw√ľrmer und Zeltformer charakterisiert.

Pr√§vention und Kontrolle: Halten Sie Unkraut, suchen Sie einzelne Pflanzen und entfernen Sie Raupen, tragen Sie etikettierte Insektizide wie Seifen und √Ėle auf, nutzen Sie nat√ľrliche Feinde wie parasitische Wespen im Garten und verwenden Sie Bacillus thuringiensis (biologische Kriegsf√ľhrung) f√ľr einige Raupenarten.
Pilze: Blattflecken
Blattflecken werden durch Pilze oder Bakterien verursacht. Braune oder schwarze Flecken und Flecken können entweder zackig oder kreisförmig sein, mit einem wassergetränkten oder gelb-kantigen Aussehen. Insekten, Regen, schmutzige Gartengeräte oder sogar Menschen können seiner Verbreitung helfen.

Pr√§vention und Kontrolle: Entfernen Sie infizierte Bl√§tter, wenn die Pflanze trocken ist. Bl√§tter, die sich um den Boden der Pflanze sammeln, sollten geharkt und entsorgt werden. Vermeiden Sie, wenn m√∂glich, Overhead-Bew√§sserung. Wasser sollte auf Bodenniveau gerichtet sein. Verwenden Sie f√ľr pilzartige Blattflecken ein empfohlenes Fungizid gem√§√ü den Anweisungen auf dem Etikett.

Krankheiten: Anthracnose
Anthracnose ist das Ergebnis einer durch einen Pilz verursachten Pflanzeninfektion und kann insbesondere bei B√§umen schwere Entbl√§tterung verursachen, f√ľhrt jedoch selten zum Tod. Versunkene Flecken an St√§ngeln, Fr√ľchten, Bl√§ttern oder Zweigen erscheinen graubraun, k√∂nnen w√§ssrig erscheinen und haben rosig-braune Spormen, die wie Schleim aussehen. Bei Gem√ľse k√∂nnen sich die Flecken vergr√∂√üern, wenn die Frucht reift.

Pr√§vention und Kontrolle: Versuchen Sie nicht √ľber Wasser. Wenn Ihr Klima nat√ľrlich regnerisch ist, wachsen widerstandsf√§hige Sorten. Im Gem√ľsegarten sorgen Pfahl- und Rankpflanzen f√ľr eine gute Luftzirkulation, damit Pflanzen trocknen k√∂nnen. Erh√∂hen Sie das Sonnenlicht auf Pflanzen, indem Sie die √Ąste trimmen. Beschneiden, entfernen oder zerst√∂ren Sie infizierte Pflanzen und entfernen Sie alle Blattr√ľckst√§nde. W√§hlen Sie ein Fungizid, das f√ľr Anthracnose und die Pflanze, die Sie behandeln, gekennzeichnet ist. Befolgen Sie das Etikett streng.
Pest: Scale Insekten
Skalen sind Insekten, die mit mehligen K√§fern in Verbindung gebracht werden, die bei einer Vielzahl von Pflanzen ein Problem darstellen k√∂nnen - drinnen und drau√üen. Junge Schuppen kriechen, bis sie eine gute Futterstelle gefunden haben. Die erwachsenen Weibchen verlieren dann ihre Beine und bleiben an einer Stelle, die durch ihre harte Schalenschicht gesch√ľtzt ist. Sie erscheinen als Beulen, oft an den unteren Seiten der Bl√§tter. Sie haben durchdringende Mundteile, die den Saft aus Pflanzengewebe saugen. Schuppen k√∂nnen eine Pflanze schw√§chen, was zu gelbem Laub und Blatttropfen f√ľhrt. Sie produzieren auch eine s√ľ√üe Substanz namens Honigtau (begehrt von Ameisen), die zu einer unattraktiven schwarzen Oberfl√§che Pilzwachstum f√ľhren kann, die sooty Schimmel genannt wird.

Pr√§vention und Kontrolle: Einmal eingerichtet, sind sie schwer zu kontrollieren. Isolieren Sie infizierte Pflanzen von denen, die nicht befallen sind. Wenden Sie sich an Ihr √∂rtliches Gartencenter- oder Genossenschafts-Erweiterungsb√ľro in Ihrem Land, um eine rechtliche Empfehlung bez√ľglich ihrer Kontrolle zu erhalten. Ermutigen Sie nat√ľrliche Feinde wie parasit√§re Wespen im Garten.

Sonstiges

Glossar: Containeranlage
Eine Pflanze, die als eine gute Containerpflanze angesehen wird, ist eine, die keine Pfahlwurzel hat, sondern eher ein begrenzteres faseriges Wurzelsystem. Pflanzen, die normalerweise in Containern gedeihen, sind langsam wachsend oder relativ klein. Pflanzen sind anpassungsf√§higer, als die Menschen ihnen zuschreiben. Selbst gro√ü wachsende Pflanzen k√∂nnen in Containern verwendet werden, wenn sie sehr jung sind, wenn sie √§lter auf den Boden gepflanzt werden. Viele holzige Zierpflanzen machen wunderbare K√ľbelpflanzen ebenso wie Einj√§hrige, Stauden, Gem√ľse, Kr√§uter und Blumenzwiebeln.
Bedingungen: Herbstfarbe
Herbst Farbe ist das Ergebnis von B√§umen oder Str√§uchern, die ihre Farben nach komplexen chemischen Formeln √§ndern, die in ihren Bl√§ttern vorhanden sind. Je nachdem, wie viel Eisen, Magnesium, Phosphor oder Natrium in der Pflanze enthalten ist und wie sauer die Chemikalien in den Bl√§ttern sind, k√∂nnen Bl√§tter zu Bernstein, Gold, Rot, Orange werden oder einfach von Gr√ľn zu Braun verblassen. Scharlachrote Eichen, Rotahorn und Sumach haben zum Beispiel einen leicht sauren Saft, der die Bl√§tter leuchtend rot werden l√§sst. Die Bl√§tter einiger Aschesorten, die in Gebieten wachsen, in denen Kalk vorhanden ist, werden ein k√∂nigliches Purpur-Blau ergeben.

Obwohl viele Leute glauben, dass k√ľhlere Temperaturen f√ľr den Farbwechsel verantwortlich sind, hat das Wetter damit nichts zu tun. Wenn die Tage k√ľrzer und die N√§chte l√§nger werden, beginnt eine chemische Uhr in den B√§umen, die ein Hormon freisetzt, das den Saftfluss zu jedem Blatt begrenzt. Im Laufe des Herbstes verlangsamt sich der Saftfluss und Chlorophyll, die Chemikalie, die den Bl√§ttern im Fr√ľhjahr und Sommer ihre gr√ľne Farbe verleiht, verschwindet. Der restliche Saft wird konzentrierter, wenn er trocknet, wodurch die Farben des Herbstes entstehen.
Glossar: Laubbaum
Laubig bezieht sich auf jene Pflanzen, die ihre Blätter oder Nadeln am Ende der Vegetationsperiode verlieren.
Glossar: Baum
Baum: eine holzige ausdauernde Staude mit einer Krone aus Zweigen, die auf einem einzigen Stamm oder Stamm beginnen. Die Ausnahme von dieser Regel sind Mehrstammbäume, von denen einige behaupten, dass sie wirklich sehr große Sträucher sind.
Glossar: Laubmerkmale
Durch die Suche Laub Eigenschaften, haben Sie die M√∂glichkeit, nach Laub mit unterscheidbaren Eigenschaften wie bunte Bl√§tter, aromatische Bl√§tter oder ungew√∂hnliche Textur, Farbe oder Form zu suchen. Dieses Feld wird Ihnen am n√ľtzlichsten sein, wenn Sie nach Akzentpflanzen suchen. Wenn Sie keine Pr√§ferenz haben, lassen Sie dieses Feld leer, um eine gr√∂√üere Auswahl an Pflanzen zu erhalten.
Glossar: Landschaftsnutzung
Mit Landscape Uses k√∂nnen Sie Pflanzen bestimmen, die am besten f√ľr bestimmte Anwendungen geeignet sind, z. B. Spaliere, Grenzpflanzungen oder Fundamente.
How-to: Bew√§sserung und F√ľtterung Bonsai
Bonsai kann t√§glich bei hei√üem oder windigem Wetter bew√§ssert werden m√ľssen und sogar h√§ufiger gegossen werden. Betrachten Sie ein Tropf- oder Docht-Bew√§sserungssystem. D√ľngen Sie mit einem ausgewogenen D√ľnger w√§hrend der Vegetationsperiode. Im Herbst d√ľngen Sie mit einem D√ľnger, der zus√§tzlich Phosphor (P) und Kalium (K) enth√§lt. Neu geschnittene oder umgetopfte Bonsai sollten nicht befruchtet werden.

Bilder pflanzen

√Ąhnliche Videos: .


Vielleicht Interessiert Sie Noch:



Einen Kommentar Abgeben