Cedrus deodara (Kaschmir-Cedrus-Zeder) - #2

In Diesem Artikel:
Bedingungen: Steilheitstolerant
Steigung tolerant Pflanzen sind diejenigen, die ein faseriges Wurzelsystem haben und oft Pflanzen sind, die eine gute Bodenentw√§sserung bevorzugen. Diese Pflanzen unterst√ľtzen die Erosionskontrolle, indem sie den Boden an intakten H√§ngen stabilisieren / halten.
Bedingungen: Wind Tolerant
Pflanzen, die sind Wind tolerant Gew√∂hnlich haben flexible, starke Zweige, die nicht br√ľchig sind. Windtolerante Pflanzen haben oft dicke oder wachsartige Bl√§tter, die den Feuchtigkeitsverlust durch schlagende Winde kontrollieren. Einheimische Pflanzen sind oft am besten geeignet, um nicht nur Wind, sondern auch Boden und andere klimatische Bedingungen anzupassen.
Bedingungen: Herbstfarbe
Herbst Farbe ist das Ergebnis von B√§umen oder Str√§uchern, die ihre Farben nach komplexen chemischen Formeln √§ndern, die in ihren Bl√§ttern vorhanden sind. Je nachdem, wie viel Eisen, Magnesium, Phosphor oder Natrium in der Pflanze enthalten ist und wie sauer die Chemikalien in den Bl√§ttern sind, k√∂nnen Bl√§tter zu Bernstein, Gold, Rot, Orange werden oder einfach von Gr√ľn zu Braun verblassen. Scharlachrote Eichen, Rotahorn und Sumach haben zum Beispiel einen leicht sauren Saft, der die Bl√§tter leuchtend rot werden l√§sst. Die Bl√§tter einiger Aschesorten, die in Gebieten wachsen, in denen Kalk vorhanden ist, werden ein k√∂nigliches Purpur-Blau ergeben.

Obwohl viele Leute glauben, dass k√ľhlere Temperaturen f√ľr den Farbwechsel verantwortlich sind, hat das Wetter damit nichts zu tun. Wenn die Tage k√ľrzer und die N√§chte l√§nger werden, beginnt eine chemische Uhr in den B√§umen, die ein Hormon freisetzt, das den Saftfluss zu jedem Blatt begrenzt. Im Laufe des Herbstes verlangsamt sich der Saftfluss und Chlorophyll, die Chemikalie, die den Bl√§ttern im Fr√ľhjahr und Sommer ihre gr√ľne Farbe verleiht, verschwindet. Der restliche Saft wird konzentrierter, wenn er trocknet, wodurch die Farben des Herbstes entstehen.
Glossar: Probe
EIN Probe kann ein Baum, Strauch, Bodendecker, einjährig oder mehrjährig sein, der im Vergleich zu den umgebenden Pflanzen einzigartig ist. Die Eindeutigkeit kann in Farbe, Form, Textur oder Größe sein. Wenn nur eine Probenpflanze in einem visuellen Bereich verwendet wird, kann sie präsentiert werden. Musterpflanzen sind Akzente in der Landschaft, ebenso wie Statuen, Wasserspiele oder Lauben.
Glossar: Immergr√ľn
Immergr√ľn bezieht sich auf Pflanzen, die sich √ľber mehr als eine Wachstumsperiode an ihren Bl√§ttern oder Nadeln festhalten und sie im Laufe der Zeit abwerfen. Einige Pflanzen wie lebende Eichen sind immergr√ľn, aber gew√∂hnlich Ende Januar den Gro√üteil ihrer √§lteren Bl√§tter.
Glossar: Staude
Staude: traditionell eine nicht holzige Pflanze, die zwei oder mehr Vegetationsperioden hat.
Glossar: Seed Start
Seed Start: leicht aus Samen vermehrt.
Glossar: Baum
Baum: eine holzige ausdauernde Staude mit einer Krone aus Zweigen, die auf einem einzigen Stamm oder Stamm beginnen. Die Ausnahme von dieser Regel sind Mehrstammbäume, von denen einige behaupten, dass sie wirklich sehr große Sträucher sind.
Glossar: Langlebig
Lange andauernd: Bl√ľten haben, die f√ľr eine l√§ngere Zeit dauern. Einige Pflanzen k√∂nnen das Aussehen von lang anhaltenden Bl√ľten haben, weil sie produktiv sind, wiederholen Bloomers.
Bedingungen: Standortbedingungen
Wenn Sie Kriterien f√ľr Standortbedingungen festlegen, aktivieren Sie die Kontrollk√§stchen, die f√ľr Ihren Pflanzbereich gelten. Dies wird die Suche nach geeigneten Pflanzen eingrenzen. Nat√ľrlich m√ľssen Sie eine USDA Hardiness Zone ausw√§hlen. Die Auswahl eines bestimmten Bodentyps und pH-Werts sind ebenso wichtig wie die Licht- und Wasserbedingungen, da sie eine Suche erm√∂glichen, die Pflanzen findet, die am besten zu Ihrem Standort passen.
Glossar: pH
pH, bedeutet das Potenzial von Wasserstoff, ist das Ma√ü f√ľr Alkalit√§t oder S√§ure.Im Gartenbau bezieht sich pH auf den pH-Wert des Bodens. Die Skala misst von 0, am meisten S√§ure, bis 14, am meisten alkalisch. Sieben ist neutral. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen Bereich zwischen 5,5 und etwa 6,7, einen sauren Bereich, aber es gibt viele andere Pflanzen, die den Boden alkalischer oder √ľber 7 m√∂gen. Ein pH-Wert von 7 ist, wo die Pflanze die meisten N√§hrstoffe im Boden am leichtesten aufnehmen kann. Einige Pflanzen bevorzugen mehr oder weniger bestimmte N√§hrstoffe und sind daher besser bei einem bestimmten pH-Wert.
Glossar: Großer Baum
Ein Baum gilt als gro√ü, wenn er √ľber 30 Fu√ü hoch ist.
Glossar: Befruchten
D√ľngen Sie kurz bevor neues Wachstum mit einem kompletten D√ľnger beginnt.

Bilder pflanzen

  • Cedrus deodara (Kaschmir-Cedrus-Zeder)

√Ąhnliche Videos: Cedrus deodara, the Himalayan Cedar or deodar tree.


Vielleicht Interessiert Sie Noch:

Saxifraga longifolia (Steinbrech)
Saxifraga longifolia (Steinbrech)
+ Video
Hosta (Dick Ward Wegerich Lilie)
Hosta (Dick Ward Wegerich Lilie)
+ Video


Einen Kommentar Abgeben